23 Februar , 2024

Kategorien: Ernährung - Milch - Werte

quanto latte bere al giorno

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie viel Milch man täglich trinken soll? Dann sind Sie nicht allein, denn zahlreiche Menschen suchen hierzu häufig Informationen im Netz.

Die beste Antwort gibt uns wie erwartet die Wissenschaft, denn sie ist die einzige, die uns verlässliche Hinweise in Bezug auf unsere Gesundheit geben kann. Man sollte daher vorsichtig sein und sich nicht improvisierten Ernährungsberatern oder irgendwelchen „Ernährungsgurus“ oder dem Hörensagen anvertrauen, denn dadurch bekommt man nicht selten falsche oder verwirrende Informationen.

In Bezug auf den Verzehr von Milch- und Milchprodukten hat sich daher auch der italienische Technische Ausschuss für Ernährungssicherheit (TaSiN) des Gesundheitsministeriums ausgedrückt. Im Anschluss an verschiedene wissenschaftliche Forschungen haben die Experten im Jahr 2022 den sogenannten „Dekalog für einen korrekten Verzehr von Milch & Joghurt in der täglichen Ernährung“ entwickelt und veröffentlicht.

Darin ist zu lesen, wie viel Milch man täglich verzehren kann und welche positive Wirkung Milch und Joghurt auf unsere Gesundheit haben. Dem Dekalog zufolge ist es daher wichtig, in jedem Alter Milchprodukte zu verzehren, denn sie sind eine wichtige Quelle für Vitamine und Mineralien.

Wie viel Milch täglich? Folgend die Empfehlungen des Dekalogs

Wie sollen wir denn nun mit Milch und Joghurt umgehen? In welchen Mengen sollen wir sie in unsere Ernährung aufnehmen? Folgend die Empfehlungen des „Dekalogs für einen korrekten Verzehr von Milch & Joghurt in der täglichen Ernährung“ des italienischen Gesundheitsministeriums.

    1. Verzehren Sie täglich 3 Portionen Milch oder Joghurt. Eine Portion entspricht 125 Gramm, also einem kleinen Glas oder einer halben Tasse beziehungsweise einem Becher Joghurt.

    2. Milch und Joghurt sind perfekt zum Frühstück. Mit einer Tasse Milch zum Frühstück (2 Portionen) und einem Joghurt als Zwischenmahlzeit (1 Portion) erfüllt man die Empfehlungen der 3 Portionen pro Tag.

    3. Milch und Joghurt liefern Kalzium; außerdem enthalten sie Vitamin A, Vitamine der B-Gruppe sowie Mineralien wie Phosphor, Magnesium, Zink und Selen.

    4. Milch und Naturjoghurt ohne Zuckerzusatz sind sich in ernährungsphysiologischer Sicht sehr ähnlich. Joghurt fördert dank seiner Milchbakterien das Gleichgewicht der Darmflora.

    5. Sie haben die Wahl unter pasteurisierter Frischmilch, pasteurisierter Frischmilch des Typs „Alta Qualità“ (beste Qualität), pasteurisierter ESL-Milch (mikrofiltriert) und H-Milch (UHT). Wenn Sie indessen Rohmilch bevorzugen, dann bedenken Sie, dass diese vor dem Verzehr abgekocht werden muss.

    6. Joghurt entsteht durch die Fermentation von Milch mithilfe von spezifischen Mikroorganismen. Kommt die Fermentation von Milch nicht durch spezifische Mikroorganismen für Joghurt zustande, spricht man von fermentierter Milch. Zu dieser gehört zum Beispiel Kefir, ein typisches Getränk aus Osteuropa.

    7. Milch und Joghurt gibt es je nach Fettgehalt als Vollmilchprodukt, entrahmt oder teilentrahmt. Entrahmte sowie teilentrahmte Milch und Milchprodukte enthalten weniger Fett und somit weniger Kalorien, während der Kalzium- und Eiweißgehalt erhalten bleibt.

    8. Milch kann in jedem Alter getrunken werden. Im menschlichen Darm befindet sich das Enzym Laktase, das zur Verdauung von Laktose (Milchzucker) erforderlich ist. Dadurch ist Milch ein geeignetes Nahrungsmittel für Kinder, Erwachsene und ältere Menschen, mit Ausnahme von Menschen mit Laktoseunverträglichkeit, bei denen das Fehlen des Enzyms Laktase nachgewiesen wurde.

    9. Joghurt wird normalerweise auch von Menschen mit Laktoseunverträglichkeit gut vertragen. Außerdem gibt es im Handel zahlreiche Produkte, die laktosereduziert oder komplett ohne Laktose sind, wie zum Beispiel laktosefreie Milch.

    10. Die in Milch enthaltenen Mineralien wie Kalzium und Phosphor werden vom Körper leicht aufgenommen und ihr Verzehr kann dazu beitragen, Osteoporose vorzubeugen.

Milch und Joghurt: Wertvolle Lebensmittel für die Gesundheit

Der tägliche Verzehr von Milch und Joghurt trägt zur Erhaltung unserer Gesundheit bei. Dies geht nicht nur aus dem soeben angeführten Dekalog hervor, sondern auch aus zahlreichen internationalen Forschungen und den „Leitlinien für eine gesunde Ernährung“ des CREA – Rat für landwirtschaftliche Forschung und Analyse der Forstwirtschaft.

Dennoch ist der tägliche Milchkonsum in den letzten Jahren in verschiedenen Ländern und in den verschiedensten Altersgruppen zurückgegangen und hat sich von den je Person empfohlenen Mengen entfernt. Dabei geht aus zahlreichen Studien hervor, dass der Verzehr von Milch und Joghurt mit einem geringeren Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen, Schlaganfall, Bluthochdruck, Adipositas, Osteoporose und andere Erkrankungen verbunden ist.

Wie viel Milch (Joghurt) sollten wir letztendlich täglich trinken? Die Antwort lautet 375 Gramm (eine Tasse Milch und ein Becher Joghurt), die den vom Dekalog und von den wichtigsten internationalen Richtlinien empfohlenen drei Portionen entsprechen.

Teile es mit deinen Freunden!