23 Februar , 2024

Kategorien: Käse - Wissenswertes

monte veronese dop formaggio

Inmitten von lieblichen Hügeln, mit endlosen Weiden und Buchenwäldern, zwischen alten märchenhaften Dörfern und mit Steinplatten gedeckten Almhütten, da entsteht der Monte Veronese DOP.

Wir befinden uns auf der Lessinia-Hochebene nördlich von Verona, wo noch Stille, Frieden und der behagliche Rhythmus der Berge herrschen und wo die Familien von Generation zu Generation die Kunst der Käseherstellung weitergegeben haben. Hier wird seit jeher Naturweidewirtschaft betrieben. Viehzucht, Almwirtschaft und die Produktion von Milch und Käse sind Tätigkeiten, die die Geschichte, die Wirtschaft, die Menschen und das hiesige Landschaftsbild geprägt haben.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass dieses Gebiet ein hervorragendes Produkt wie den Monte Veronese DOP hervorgebracht hat, einen halbharten Käse aus Kuhmilch, der von zahlreichen Käseliebhabern sehr geschätzt wird.

Monte Veronese DOP: Der historische Käse der Lessinia

Die Bezeichnung „Monte Veronese“ bezieht sich nicht, wie man irrtümlich denken könnte, auf die Berge rings um die Stadt Verona, sondern das Wort „Monte“ leitet sich hier von einem Dialektbegriff ab und bedeutet „Melken“.

Der Monte Veronese DOP wird im nördlichen Teil der Provinz Verona hergestellt, wo sich auch das Gebiet der Lessinia, der Monte Baldo und die Veroneser Voralpen befinden. Hier wird die Milch gewonnen, aus der der Käse hergestellt wird und hier erfolgen sämtliche Produktionsphasen.

Er hat eine lange Zeitreise hinter sich, der Monte Veronese DOP. Diese begann im Jahr 1000, als Käse noch ein wichtiges Tauschgut war und dauert bis heute, wo dieses Produkt noch immer einen hohen Stellenwert genießt.

Latte Intero und d’Allevo: Zwei Sorten Monte Veronese DOP

Ein Name, zwei Köstlichkeiten. „Latte Intero“ und „d’Allevo“ sind die zwei Varianten des Monte Veronese DOP. Beide schmecken vorzüglich, sind aber sehr verschieden.

Der Monte Veronese DOP „Latte Intero“ wird, wie der Name schon verrät, aus Vollmilch von der Kuh hergestellt und muss mindestens 25 Tage lang reifen. Seine Form ist zylindrisch mit einer strohgelben, dünnen und elastischen Rinde. Der Teig ist weiß bis blassgelb und mit Löchern übersät. Das Aroma erinnert an Joghurt, Butter und frisches Gras. Der Geschmack ist mild und lieblich, aber auch leicht säuerlich und erinnert an frisch gemolkene Milch, frische Butter oder Sahne. Seine cremig weiche Struktur lässt diesen Käse herrlich auf der Zunge zergehen.

Der Monte Veronese DOP „d’Allevo“ wird indessen aus halbentrahmter Kuhmilch gewonnen und darf erst nach 90 Tagen Reifung in den Handel. Noch länger gereifte Varianten können sogar ein bis zwei Jahre lang gelagert werden. Rinde und Teig sind je nach Reifegrad mehr oder weniger gelb. Löcher gibt es nur spärlich oder überhaupt nicht, während der Teig in „jüngeren“ Käseformen relativ elastisch ist und in den reiferen Varianten hart und körnig. Der d’Allevo duftet nach Butter, aber auch nach Heu und würzigen Kräutern. Sein Geschmack ist entschieden und herzhaft, mit einem Hauch Haselnuss. Die länger gereiften Varianten dieses Käses neigen zu einer gewissen Würze.

Schließlich gibt es noch den Monte Veronese DOP „d’Allevo“, der aus „Weidemilch“ hergestellt wird, welche ausschließlich von Kühen stammt, die in den Sommermonaten auf der Alm sind.

Anwendung in der Küche

Der Monte Veronese DOP „Latte Intero“ ist ein ausgesprochen vielseitiger Käse, der sich für zahlreiche Anwendungen eignet. Er schmeckt hervorragend allein genossen, eignet sich aber auch vorzüglich als Brotbelag oder gewürfelt im Salat. Eine super Idee ist, ihn als Zutat für herzhafte Fondues oder als Belag einer Pizza, zum Beispiel einer Pizza ai 4 Formaggi zu verwenden.

Zu welchem Wein passt ein Monte Veronese DOP „Latte Intero“? Die Experten empfehlen einen Sekt oder einen gut strukturierten Weißwein. Er harmoniert aber auch gut mit einem Rose oder mit einem leichten Rotwein.

Mit dem Monte Veronese DOP „d’Allevo“ können ebenfalls zahlreiche Gerichte zubereitet werden. So etwa Vorspeisen, erste Gänge und Hauptgerichte. Der entschiedene Charakter dieses Käses eignet sich für köstliche Häppchen, fantasievolle Tapas oder für Snacks zu jeder Gelegenheit. Er ist außerdem perfekt zum Verfeinern von Risotto oder Polenta, für Pastagerichte oder zum Überbacken von Gemüse. Die über ein Jahr lang gereiften Sorten können auch als Reibkäse auf ersten Gängen verwendet werden.

Was die Kombination mit Wein betrifft, so passt der „d’Allevo“ zu einem kräftigen und gut strukturierten Rotwein, aber auch zu Passito oder Meditationswein.

Teile es mit deinen Freunden!